Pacific Crest Trail

Tag 42

Gestern Abend haben die Jungs noch versucht mit Messer- und Axtwerfen beizubringen, damit ich mich auch selbst verteidigen kann. Sagen wir es mal so: es hat eher mäßig geklappt 😀 

Halb so schlimm denn wir hatten viel Spaß. Ich bin dann auf die glorreiche Idee gekommen noch meine Kleidung zu waschen. Das wird mir heute Morgen zum Verhängnis, denn alles ist noch plitschnass. Na toll. Also laufe ich mit meinen Schlafleggins los und hänge die nasse Kleidung zum Trocknen an den Rucksack. 

Zunächst führt der Weg an einem Fluss vorbei. Ich bin früh unterwegs, da dieser Abschnitt sehr heiß und trocken ist. 

Zudem ist es unglaublich windig heute und ich habe manchmal Schwierigkeiten mich auf den Beinen zu halten. Dennoch komme ich zügig voran und erreiche das Los Angeles Aqueduct. Dieses ist sehr flach und sogar asphaltiert, weshalb ich ganze 37 km (mein persönlicher Rekord) zurücklege. Als ich zurückblicke sehe ich eine dunkle Regenfront und  ein wunderschöner Regenbogen erstreckt sich am Himmel.


Dafür hat sich der Regen in den letzten Tagen doch mal gelohnt.

Trotzdem bin ich froh gerade der Sonne entgegen zu wandern und den Regen hinter mir zu lassen. Als diese am Mittag ihren Höchststand erreicht suche ich mir ein kleines Plätzchen Schatten und ruhe mich aus. Kochen möchte ich heute nichts, da ich das Wasser lieber zum Trinken aufbewahre. Als ich an der Wasserstelle ankomme und mir etwas kochen möchte, ist die Gaskartusche leer 🙁 Nächstes Mal kaufe ich mir auf jeden Fall eine große Gaskartusche. Die letzten Kilometer verwandelt sich der Wind dann in einen Sturm und ich werde mehrmals vom Trail geweht. Auch meine heißgeliebte Mütze fliegt weg und ich möchte nur noch hier weg. Aber nichts da. Ich muss ja irgendwo schlafen und so baue ich mein Zelt hinter einem Baum auf,  in der Hoffnung dort ein wenig Schutz vor dem Wind zu finden. Kurz nach mir trifft noch ein anderes Mädchen ein. Und zwar mein Double 😀 sie heißt auch Caroline, ist genauso alt wie ich und wandert ebenfalls alleine (wenn auch wesentlich mehr Meilen als ich). 

Für dich vielleicht ebenfalls interessant...

2 Kommentare

  1. Der Wahnsinn!!!!
    Liebe Grüße aus Pützchen !👌😁super
    Schöne Bilder !
    Sie sind echt der Hammer !
    Ich hab echt Gänsehaut bei dem Schneemassen …. passen Sie gut auf sich auf 🥇🏆🏆🏆

    1. says:

      Dankeschön 😀 Ich mache mir wegen dem Schnee schon seit Tagen Sorgen und überlege, wie ich diesen vielleicht doch noch umgehen kann. Mal sehen ob mir noch was einfällt… 😉

Kommentar verfassen