Tag 58

Ein weiterer Tag im Schnee…

Es ist ziemlich zermürbend die ganze Zeit im Schnee zu wandern. Ich komme kaum vorwärts und muss die ganze Zeit den Weg suchen. Besonders der Abstieg macht mir zu schaffen. Es geht sehr steil den Berg hinunter. Auf einmal mache ich einen falschen Schritt und Rutsche schon meterweit den Berg hinab. Ich kann mich gerade noch an einem Baum festhalten, bevor ich noch weiter hinunterrutsche. Ich bin echt am Ende und beschließe, dass es so nicht weitergehen kann. Ich checke meine Karte und sehe, dass nicht weit entfernt von mir eine Straße den Berg runter in die Stadt führt. Diese ist zwar deutlich länger als der PCT, ist aber niedriger gelegen und ich hoffe dort nicht so viel Schnee vorzufinden. Ich kämpfe mich also die letzten Meilen durch den Schnee bis ich auf die Straße treffe. Es ist viel mehr ein Schotterweg, doch zumindest gut erkennbar und ich versuche mein Glück. Tatsächlich geht es recht schnell hinunter und der Schnee wird weniger. Ohne diesen komme ich auch wieder viel schneller vorwärts und so erreiche ich die Stadt (Chester) schon am Nachmittag. Das war eine wirklich gute Alternativroute 🙂

Und besonders auch eine sehr schöne.


So gefällt mir das Wandern gleich viel besser 🙂

In der Stadt angekommen geht’s als erstes zu Subway. Danach treffe ich Mike, Jacquline und Stefanie vor der Kirche. Auf der Wiese hinter der Kirche dürfen wir diese Nacht nämlich schlafen.


Da mal wieder alles gewaschen werden muss, laufe ich heute mal wieder mit meinen Regenklamotten durch die Stadt. Und alle schauen mich komisch an 😀 doch viele wissen Bescheid und fragen direkt „PCT Hiker?“. Es ist toll wie positiv die meisten Menschen auf uns Wanderer reagieren. Zum Abendessen gibt es dann noch Burger und zwar meinen bisher besten vegetarischen Burger auf dem Trail. Gut gesättigt ziehe ich mich in mein Zelt zurück, nachdem ich mit den anderen die Startzeit für morgen abgesprochen habe. Die nächsten Tage bleibe ich in der Gruppe, da ich einfach genug davon habe allein zu wandern. Bei dem ganzen Schnee und den vielen Bären fühle ich mich mit mehreren doch sicherer. 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s