Tag 60

Stefanie und ich wachen heute vor den beiden anderen auf. Da es richtig kalt ist bauen wir schnell die Zelte ab und laufen los. Es geht den Berg hoch, meine Stärke 😉 Als ich mich umdrehe ist Stefanie schon außer Sichtweite. Na ja wir treffen uns sicher spätestens in der Pause wieder. Das dachte ich zumindest 😀 Denn oben auf dem Berg liegt wieder einmal eine Menge Schnee. Das lädt nicht wirklich zu einer längeren Pause ein und so wandere ich schnell weiter.Vorbei an zugeschneiten Landschaften und Seen. Ich komme mir vor wie im Winterwunderland. Das Wandern im Schnee ist sehr anstrengend und ich brauche wesentlich länger. Daher freue ich mich, als ich am Nachmittag auf einen schneefreien Weg treffe. So geht es flott voran und ich erreiche am Abend einen schönen Zeltplatz. Die anderen kommen leider nicht mehr an und ich hoffe sie in den nächsten Tagem wiederzusehen. Zumindest sollen die folgenden Etappen weitestgehend schneefrei sein. Das sind doch schonmal gute Nachrichten.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s