Tag 88

Mein letzter Tag auf dem Oregon Coast Trail 🙂 Zeit für ein kleines Fazit und eine Zusammenfassung meiner letzten Tage. Ich habe 20 Tage gebraucht, um die ca. 370 Meilen (595 km) zu wandern. Somit habe ich jetzt Oregon einmal durchquert und setze meine Wanderung in den nächsten Tagen auf dem PCT fort. Dabei starte ich in Ashland und wandere als erstes das noch verbleibende Stück in Nordkalifornien. Jetzt aber zu meiner kleinen Zusammenfassung:

1) Der Weg

Ich habe gehört der Wanderweg führt statistisch gesehen ca. 50% am Strand entlang, 30% an der Straße und weitere 20% im Wald. Das kann ich nur bestätigen. Die Strecken am Strand sind wirklich toll, nur auf die Abschnitte an der Straße hätte ich verzichten können. Der Sand ist die meiste Zeit sehr hart und es lässt sich gut darauf wandern. Die Flussüberquerungen sollten gut geplant sein, da viele der Flüsse wirklich nur bei Ebbe überquert werden können und auch dann teilweise noch sehr hoch sind. 

2) Die Landschaft 

Wunderschön… Ich habe es sehr genossen an der Küste entlang zu wandern. Der pazifische Ozean ist wirklich traumhaft schön und ich bin ein großer Fan von Oregon geworden. 

3) Das Wetter

An der Küste kann es auch sehr stürmisch sein. Das habe ich in den letzten Tagen allzuoft zu spüren bekommen. Am Strand ist es wirklich schwierig ein wenig Schutz vor dem Sturm zu finden. Ich würde jedem, der den OCT wandern möchte empfehlen southbound zu laufen (von Norden nach Süden). Denn ich hatte die meiste Zeit Rückenwind, was zum wandern sehr angenehm war.

4) Das Camping

Dieser Punkt war teilweise sehr kompliziert, da campen an den meisten Stränden verboten ist. So musste jede Etappe von Campingplatz zu Campingplatz geplant werden. Das hat dazu geführt, dass ich an manchen Tagen 30 Meilen, an anderen dann wieder nur 15 Meilen zu wandern hatte. Die Campingplätze (State Parks) auf denen ich meistens übernachtet habe sind dafür auch sehr schön. Eine Nacht im Hiker/Biker Camp kostet meistens 5-6$. Das finde ich echt in Ordnung. Besonders, weil ich mich immer sicher auf den Campingplätzen gefühlt habe und dort sehr nette Menschen kennengelernt habe 😉

5) Die Navigation

Auch so ein Thema… Der Weg ist leider relativ schlecht markiert. Zudem gibt es keine App zu dem Trail und so war ich beim Navigieren auf Karten und Google Maps angewiesen. Laura und Tanner haben das Buch „Oregon Coast Day Hiking“ genutzt. Das würde ich mir nächstes mal auch holen, denn damit gestaltet sich das Weg finden ein wenig einfacher.

http://www.oregon.gov/oprd/PARKS/Pages/OCT_main.aspx

6) Das Resupply 

Die Vesorgung mit neuem Essen und Wasser war ein Kinderspiel. Denn fast jeden Tag haben wir eine neue Stadt erreicht, in der wir Essen kaufen konnten. So hatte ich auch den Luxus frisches Obst, Brot und Käse dabei zu haben. 

Ich hatte meistens um die 2 Liter Wasser dabei und habe dieses in Städten und auf den Campingplätzen aufgefüllt.

7) Fazit

Ich denke für mich war der Oregon Coast Trail genau die richtige Alternative, um dem Schnee eine Zeit lang aus dem Weg zu gehen.  Ich habe das barfuß laufen am Strand sehr genossen und die paar Wochen waren fast wie ein kleiner Urlaub für mich. Trotzdem freue ich mich jetzt wieder zurück auf den PCT zu gehen und bin gespannt, was mich da alles erwartet…

2 Gedanken zu “Tag 88

  1. Pauline

    Hallo Caroline, aufgrund deines Postings bei Bergsüchtig bin ich auf deine Wanderung aufmerksam geworden und habe den ganzen Blog nachgelesen. Ich finde es einfach toll, dass du es überhaupt machst und dass du es auch so konsequent durchziehst. Freue mich jetzt jeden Tag auf den neuen Blogeintrag.
    Lg aus Österreich,
    Pauline

    Liken

    1. Hallo Pauline,
      Wow 😳 ich finde es echt cool, dass du meinen ganzen Blog nachgelesen hast. Das freut mich riesig 😊 Vielen Dank für das liebe Kompliment. Na klar, der Plan ist ja nach wie vor bis nach Kanada zu laufen 😉
      Ganz liebe Grüße aus Oregon
      Caroline

      Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s