Tag 107

Ich dachte ja nach über 1700 gelaufenen Meilen (ca 2700km) bin ich richtig gut in Form und laufe die Meilen locker flockig runter. Denkste! Es ist viel mehr wie eine Achterbahnfahrt. An manchen Tagen bin ich super fit, wohingegen ich an anderen Tagen das Gefühl habe 10 Meilen sind schon zu viel. Besonders heute morgen plagt mich dieses Gefühl. Ich habe nicht so gut geschlafen und den ganzen Vormittag muss ich mich durch Dornenbüsche schlagen. Teilweise kann ich den Trail nur erahnen und meine Beine sind total zerkratzt. Gegen Nachmittag wird dann sowohl meine Stimmung, als auch der Weg besser 🙂 In der Pause erfahre ich nämlich, dass ich zum Studium zugelassen wurde und ich freue mich riesig. Die letzten Meilen laufe ich recht schnell runter. Der See denn ich auf dem Weg die ganze Zeit sehe ist wunderschön.
Und ja auch hier liegt noch Schnee… 

Am Campingplatz stoße ich auf zwei Schweitzer die gerade aus der Sierra kommen. Sie erzählen mir von der jetzigen Schneesituation und geben mir viele Tipps. So muss ich auch nicht alleine campen, was mir ganz recht ist 🙂 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s