Tag 110

In der Nacht hat es angefangen leicht zu regnen und als ich morgens aufwache sind meine Sachen feucht. Ich packe mein Zeug schnell zusammen und flüchte mich zum Frühstück in die Hütte. Das ist echt schön gemeinsam mit so vielen anderen Wanderern  🙂

Während alle weiter Richtung Norden wandern, bin ich die einzige die Richtung Süden aufbricht.

Der Morgen ist dann ziemlich langweilig. Es geht die meiste Zeig bergab und ich komme gegen Mittag in die Stadt (Truckee). Nach dem Mittagessen holt mich Karen (ein Trailangel) ab 🙂 Ich darf diese Nacht bei ihr schlafen und bekomme sogar ein eigenes Zimmer. Zusammen mit ihrem Sohn Lucas fahren wir an den See und ich probiere das erste Mal stand up paddling aus. Es macht super viel Spaß und Lucas und ich paddeln um die Wette 😉


Als wir zurück zum Haus kommen, ist auch Karen’s zweiter Sohn Jason da und wir essen alle gemeinsam zu Abend. Es gibt leckere Nudeln mit frischem Pesto. Und ich als Wandererin bekomme die größte Portion und das obwohl ich noch vom Mittagessen satt bin… 😮

Nach dem Abendessen wollen die beiden Jungs mir dann noch was zeigen. Und zwar ein riesiges Trampolin im Garten. Wir springen und hüpfen darauf herum und haben eine Menge Spaß 🙂 Diese Fanilie ist echt cool und ich bin froh den Tag mit ihnen verbringen zu dürfen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s