Tag 119

Heute werde ich von Mückenschwärmen attakiert. Es sind gefühlt tausende und meine Beine bestehen nur noch aus Stichen. In den Pausen ziehe ich immer schnell die Daunenjacke an und bedecke die Beine mit der Regenjacke, um mich zumindest ein wenig zu schützen. Den Vormittag über wandere ich ganz alleine und genieße das schöne Wetter. Das ändert sich dann leider recht schnell denn schon nach der Mittagspause ziehen Wolken auf. Wie auch in den letzten Tagen wird es düster und es fängt an zu Gewittern. Diesmal ist es noch heftiger als letztes Mal und es ist ein unheimliches Gefühl bei Gewitter alleine, ungeschützt im Wald zu sein. Ich kauere mich unter einen Felsvorsprung und warte. Die Blitze sind furchtbar grell und das Donnern  unglaublich laut. Ich habe echt Angst und versuche mich mit dem Zählen zwischen Blitz und Donner abzulenken. Das macht mich jedoch nur noch nervöser, denn das Gewitter ist direkt über mir. Diesmal breche ich wirklich in Tränen aus und das Donnergrollen erstickt mein schluchzen. Und dann passiert etwas erstaunliches: ein anderer Wanderer kommt vorbei und stellt sich als Baby Jesus vor. Ernstaft?! 😀 ist das jetzt ein Geschenk von Gott? Wenn ja dann Dankeschön 😉 er wandert sogar in dieselbe Richtung wie ich und so laufen wir gemeinsam weiter. Wenig später kreuzt ein Bär den Weg und Baby Jesus ist vollkommen außer sich vor Freude. Schließlich ist das sein erster Bär. Für mich ist es mittlerweile der sechste,  ich scheine die ja echt magisch anzuziehen. 

Der Weg wird immer mehr zum Wasserfall und die Flüsse gegen Abend immer höher.

Baby Jesus möchte versuchen seine beiden Freunde einzuholen, die vor im sind. Mir wird es um 20 Uhr zu viel, ich bin müde und hungrig und lasse ihn alleine weiterziehen. 

Abends fliegt dann noch ein Rettungshelikopter über mein Zelt, landet nicht weit entfernt und hebt wenige Minuten später wieder in de Luft. Wie ich am nächsten Tag erfahre musste ein anderer Wanderer aus der High Sierra geborgen werden. Ich habe immer noch großen Respekt von den Bergen und versuche hier besonders vorsichtig und aufmerksam zu sein.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s