Tag 138

Heute morgen ist Abschied nehmen angesagt. Nach nur vier Stunden Schlaf geht es früh morgens zum Flughafen. Die Stimmung ist ein wenig gedrückt und ich bin echt traurig die beiden verlassen zu müssen. Nach dem Abschiedsfoto rollen dann auch einige Tränen. 

Und als ich dann durch die Sicherheitskontrolle bin und die Karte lese, die mir die beiden mitgegeben habe muss ich erst richtig weinen. 

Ich habe die beiden echt ins Herz geschlossen und jetzt schon wieder weiterzuziehen tut weh. Doch so ist das nun mal auf einer Wanderung. 

Mein Flug hat dann auch noch zwei Stunden Verpätung, wodurch ich meinen Anschlussflug verpasse. Das hebt meine Stimmung nicht gerade. Der Flug wird zwar umgebucht, doch der neue Flug landet erst um 18 Uhr in Portland und so verpasse ich auch noch den Bus nach Cascade locks (zurück zum Trail). Und als wäre das noch nicht genug erfahre ich, als ich in San Francisco gelandet bin, dass mein neuer Anschlussflug nach Portland ebenfalls Verspätung hat. Somit erreiche ich die Stadt erst um 21 Uhr abends. Da ich um diese Uhrzeit sicher nicht mehr trampen werde bestelle ich mir ein uber (eine Art Taxi) und gelange so innerhalb einer halben Stunde zu dem Campinglatz in Cascade locks. Das war echt ein langer Tag heute und ich bin froh jetzt in meinem Zelt zu liegen. 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s