Pacific Crest Trail

Tag 144

In meinen letzten Wochen auf dem Trail schlägt der Hiker Hunger noch einmal richtig zu. Ich muss andauernd Pause machen, um etwas zu essen und habe eigentlich ständig Hunger. Alleine heute Mittag esse ich eine Packung Kartoffelpüree in Kombi mit einer ganzen Packung Frischkäse (ja das schmeckt echt gut :D) und allerlei Snacks. Abends gibt es mittlerweile meistens Nudeln mit Ketchup und morgens koche ich mir jetzt immer warmes porridge (was eindeutig besser schmeckt als kalt angerührte Haferflocken). Und doch bin ich immer wieder erstaunt wie sehr sich mein Geschmack verändert hat. Manchmal habe ich Heißhungerattacken, die sich mit dem Essen aus meinem Rucksack kaum stillen lassen. Und während des Wanderns schweifen meine Gedanken immer wieder zum Essen… 

Ich lenke mich mit Hörbüchern ab und bewundere mal wieder die schöne Lanfschaft von Washington. 

Für dich vielleicht ebenfalls interessant...

2 Kommentare

  1. Uschi says:

    Hallo Caro. Was ist das für ein Tier?
    Glückwünsche zu den 2200 gelaufenen Meilen. Wirklich unglaublich. Geht es deinem Fuss wieder besser?
    Halte durch und weiterhin viel Glück.
    LG Uschi

    1. Hallo Uschi,

      Ich tippe ja auf ein Murmeltier, wobei ich mich damit leider auch nicht so gut auskenne… 😉 ich kann es auch kaum glauben. Jetzt sind es sogar schon über 2400 Meilen… Mein Fuß macht manchmal noch Probleme aber es ist schon wesentlich besser. Dankeschön.

      LG Caroline

Kommentar verfassen